Fort de la Chartreuse

Status: Gestartet: 26.08.2014

Das Fort de la Chartreuse wurde zw. 1817 und 1823 gebaut und diente dem Schutz der Stadt Liège in Belgien. Erbaut wurde es von den Niederländern die das Gebiet zu dieser Zeit verwalteten.
1891 wurde das Fort als Festung aufgegeben und nur noch als Unterkunft genutzt. Zwischen 1914 und 1918 wurde es als Gefängnis von den Deutschen verwendet. Wie auch in den Jahren 1940 bis 1945. 1945 diente das Fort den Amerikanern als Lazarett.
Endgültig aufgegeben wurde das Gelände 1988.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen